Download Lineare Systeme und Netzwerke: Eine Einführung by Hellmuth Wolf PDF

By Hellmuth Wolf

Lineare Systeme und Netzwerke ist ein vorlesungsbegleitendes Lehrbuch für Studenten der Elektrotechnik und verwandter Fachgebiete. Vorausgesetzt werden Kenntnisse der elementaren Grundlagen der Elektrotechnik. Die mathematischen Voraussetzungen entsprechen dem Ausbildungsstand der Studenten der Elektrotechnik im fünften Semester an wissenschaftlichen Hochschulen. Das Lehrbuch gibt einen nach didaktischen Gesichtspunkten aufgebauten Überblick der Netzwerktheorie im Rahmen der allgemeinen Theorie linearer Systeme und bemüht sich um Plausibilität, sinnvolle Reihenfolge, Hinweise auf Zusammenhänge und anschauliche Beispiele; auf strenge Beweisführung wird verzichtet. Zusammenfassungen, Übersichten und Tabellen erleichtern die Anwendung der Theorie und ermöglichen eine rasche Wiederholung des Stoffes. Das Buch hat sich seit mehr als einem Jahrzehnt auch im Selbststudium bewährt.

Show description

Read or Download Lineare Systeme und Netzwerke: Eine Einführung PDF

Similar power systems books

Elektrische Energieversorgung 1: Netzelemente, Modellierung, stationares Verhalten, Bemessung, Schalt- und Schutztechnik

Die dritte Auflage dieses Bandes der elektrischen Energietechnik wurde im Kapitel 1 und 14 sowie im Anhang aktualisiert und erganzt. Die ubrigen Kapitel erfuhren nur Anpassungen zur besseren Koordination in Zusammenhang mit der Erweiterung und Aufspaltung des zweiten Bandes des Werkes in zwei Bande im Rahmen der dritten Auflage.

Case Studies in Control: Putting Theory to Work

Case reviews up to the mark provides a framework to facilitate using complex keep an eye on recommendations in actual platforms in response to 20 years of analysis and over a hundred and fifty winning functions for commercial end-users from a variety of backgrounds. In successive elements the textual content techniques the matter of placing the idea to paintings from either ends, theoretical and useful.

Driving Demand for Broadband Networks and Services

This publication examines the explanations why numerous teams all over the world pick out to not undertake broadband companies and evaluates suggestions to stimulate the call for that would result in elevated broadband use. It introduces readers to some great benefits of better adoption premiums whereas reading the development that built and rising nations have made in stimulating broadband call for.

Advanced Energy Systems

This moment variation to a favored first offers a entire, absolutely up-to-date therapy of complicated traditional energy new release and cogeneration crops, in addition to substitute power applied sciences. geared up into components: traditional energy new release know-how and Renewable and rising fresh strength platforms, the booklet covers the basics, research, layout, and useful features of complex strength structures, hence offering a powerful theoretical heritage for hugely effective power conversion.

Additional resources for Lineare Systeme und Netzwerke: Eine Einführung

Example text

2) vollstandig beschrieben. Allerdings gibt es zu einem Netzwerk mehrere mogliche Matrizen, da der Ansatz je nach dem gewahl ten Baum verschieden ist. Die Eigenschaften der Schleifenimpedanzmatrix und die Auflosung des Gleichungssystems werden spater beschrieben. 1a nach dem Verfahren der Schleifenanalyse. : I• 1 M>O 54 4. 1) aufstellen: 1 Rl + Ll s + C1 s 1 C1 s - Ll s 11 1 --C s 1 R2 + L2s + C1 s - L2s 12 - L1 S - L2s 1 13 =(:q) (~MS -:s ::). 1b, wegen b < g eher zur Berechnung mit der Knotenanalyse geeignet, soll hier trotzdem mit der Schleifenanalyse behandelt werden.

0' H ...... <:: ..... 0 '" '" oS 0' ;:! Ul o~ Beide Darstellungen sind a qui val e n t und konnen je nach ZweckmaBigkeit ineinander umgewandelt werden. Bezieht man Z q oder Y q in das Ubrige passive Netzwerk ein, so bleiben ideale Quellen mit Z =0 bzw. Y =0 Ubrig. Dies q q wird in der Netzwerkanalyse oft getan. Bei den una b han gig e n Que lIe n sind Leerlaufspannung und KurzschluBstrom gegebene Funktionen der Zeit. Sie stellen die Erreg u n g des Netzwerks dar. 30 2. B. Verstarker) im Netzwerk.

2. 2. 2 GewUnscht wird die Gleichung eines Ubertragers fUr folgende Zahlrichtungen, wobei die Gegeninduktivitat positiven Zahlenwert haben solI: Ll1 = Li L22 = L2 Li2 = L2i =M , I , IU2 I I a) Markierung der Klemmen ist vorgegeben. b) Zunachst wird U'2 verwendet, damit Strom und Spannung an jeder Spule gleichsinnig sind. Ansatz mit positiven Vorzeichen: Ui = Li SI i + MsI 2 U'2 = MsI i + L2sI 2 Die Gegeninduktivitat hat negativen Zahlenwert, da die Strome bezUglich der Markierung gegensinnig flieBen.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 43 votes