Download Leitfaden Ernährungsmedizin by Susanne Adler, Heide Koula-Jenik, Michael Miko, Matthias PDF

By Susanne Adler, Heide Koula-Jenik, Michael Miko, Matthias Kraft, Ralf-Joachim Schulz

Ernährungsmedizin kompakt und konkret für Mediziner, Diätassistenten und Ökotrophologen:

  • Grundlagen der Ernährungsphysiologie und Lebensmittelkunde
  • Darstellung der Ernährungs- und Diätformen mit Bewertung aus ernährungswissenschaftlicher Sicht
  • Ernährung in bestimmten Lebenssituationen (z.B. Schwangerschaft, ältere Patienten)
  • ausführlicher Praxisteil zu Diagnostik und Therapie der ernährungsabhängigen und ernährungsbedingten Krankheiten sowie Tipps für Patienten
  • Grundlagen und Durchführung der künstlichen Ernährung
  • Anhang mit Tabellarien

Show description

Read or Download Leitfaden Ernährungsmedizin PDF

Best special topics books

Medical Latin in the Roman Empire (Oxford Classical Monographs)

Regardless of the ever-present significance of medication in Roman literature, philosophy, and social heritage, the language of Latin scientific texts has now not been safely studied. This e-book offers the 1st systematic account of part of this huge, wealthy box. focusing on texts of "high" drugs written in knowledgeable, even literary, Latin Langslow bargains a close linguistic profile of the scientific terminology of Celsus and Scribonius Largus (first century advert) and Theodorus Priscianus and Cassius Felix (fifth century AD), with common comparisons with their respective near-contemporaries.

Ectogenesis: Artificial Womb Technology and the Future of Human Reproduction (Value Inquiry Book Series 184)

This publication increases many ethical, criminal, social, and political, questions regarding attainable improvement, within the close to destiny, of a man-made womb for human use. Is ectogenesis ever morally permissible? if this is the case, below what conditions? Will ectogenesis increase or slash women's reproductive rights and/or their fiscal possibilities?

Aeromedical Transportation: A Clinical Guide

Nonetheless the single ebook released wherever on the earth that's dedicated totally to the rules of aeromedical shipping, Aeromedical Transportation has rightly develop into referred to as the only reference for the undefined. This moment version has been appreciably revised and up-to-date; that includes the most recent study, up to date references and new chapters on the delivery of extensive care sufferers, and scientific emergencies/death in flight.

Additional resources for Leitfaden Ernährungsmedizin

Example text

3-2 2 Durchschnittlicher Kalziumgehalt ausgewählter Lebensmittel Lebensmittel mg Kalzium/100 g Lebensmittel mg Kalzium/100 g Parmesan Emmentaler Butterkäse Brie Grünkohl Spinat 1290 1020 800 350 210 126 Fruchtjoghurt Vollmilch Magerquark Brokkoli Fenchel 125 120 120 105 100 Kalziumzufuhr ! Adäquate [ Die Kalziumbilanz wird durch hohe alimentäre Phosphorzufuhr nicht maßgeblich beeinträchtigt. Einhaltung bestimmter Kalzium-Phosphor Quotienten sind nicht notwendig. Wichtig ist eine ausreichende Gesamtkalziumzufuhr.

2 2 Ernährungsphysiologie – Aspekte für die Praxis 36 Tab. 2-6 2 Durchschnittlicher Vitamin-K-Gehalt ausgewählter Lebensmittel Lebensmittel ␮g Vitamin K/100 g Lebensmittel ␮g Vitamin K/100 g Rosenkohl Spinat Brathuhn Rindfleisch Brokkoli 570 350 300 210 130 Butter Maiskeimöl Schweinefleisch Erdbeeren Vollmilch 60 50 24 13 3,7 Vitamin K ist lichtempfindlich, zubereitungsbedingte Verlust sind aber gering. CAVE 0 Eine Vitamin-K-arme Diät (Marcumardiät) ist entgegen früheren Empfehlungen bei Cumarintherapie nicht notwendig.

Vitamine gehören zu den nicht energieliefernden Nährstoffen. Der Begriff Vitamin leitet sich aus dem lateinischen ab (Vita = leben; amin = stickstoffhaltig), wobei nicht alle Vitamine Stickstoffatome enthalten. Die chemische Struktur gibt dem Vitamin seinen eigentlichen Namen. In Deutschland ist sowohl die Trivialbezeichnung des Vitamins (Buchstabe kombiniert mit einer Zahl) als auch die Wortbezeichnung üblich. Vitamine (F Tab. 2-1) bilden durch ihre katalytischen und steuernden Funktionen im Stoffwechsel eine Schlüsselstellung und sind Grundvoraussetzung für die Leistungsfähigkeit des Organismus.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 46 votes