Download Koordination in Advanced Planning und Scheduling-Systemen by David Betge, Prof. Dr. Rainer Leisten PDF

By David Betge, Prof. Dr. Rainer Leisten

David Betge analysiert die Struktur modular aufgebauter APS-Systeme, bildet ausgewählte Module durch quantitative Entscheidungsmodelle ab und entwickelt einen Koordinationsansatz zur Abstimmung der Teilplanungen. Mit Hilfe seines Iterationsverfahrens können bereits nach wenigen Koordinationsschritten ablaufplanerisch zulässige Produktionspläne bestimmt werden.

Show description

Read or Download Koordination in Advanced Planning und Scheduling-Systemen PDF

Best german_3 books

Grundzüge der Morphologie des Deutschen

This booklet is meant for all scholars of German experiences and gives the whole variety of inflection and formation of phrases in German. It additionally covers the constitution of the small components of speech and takes under consideration ancient advancements in addition to the formation of international phrases. The presentation is orientated quite at the new examine curricula and is separated into introductory and complex chapters.

Extra resources for Koordination in Advanced Planning und Scheduling-Systemen

Example text

266. in Aniehnung an Busch et al. (2003), S. 33. Coliaboration"Schnittstellen zu Lieferanten und Kunden. 3. Struktur von APS-Systemen Die Entwicklung einer allgemeinen Struktur fur APS-Systeme, die eine Vergleichsgrundlage bildet, ist meist lediglich auf einen groben Modulvergleich der Systeme beschrankt und nicht urn die Analyse der Losungsverfahren erweitert, wie in der folgenden Tabelle 1 dargestellt ist. Advanced Planning and Scheduling-Systenne 12 CO Q} -1 Funktionsumfang der APS-Systeme Q} CD (Q O (/) O D Q.

Sie reicht von der reinen Parametrisierung bis zur Anpassung des Quellprogramms. Vgl. Hansen/Neumann (2001), S. 160. Struktur von APS-Systemen 13 zudem nicht nur auf die Produktionsplanung mit Materialflussen beschrankt. Auch zur Unterstutzung immaterieller GiJterstrome und fur die interorganisationale Planung mussen ERPSysteme in den Planungsverfahren en^/eitert werden. '^'^ Sie setzen sich zum einen aus am Markt etablierten ERP-Anbietern und zum anderen aus groden und kleinen Softwareherstellem, die selbst keine ERP-Systeme anbieten, zusammen.

Fuftnote81. 30 Advanced Planning and Scheduling-Systeme lung der prognostizierten Bedarfsmengen, die keinen Anspruch auf Zulassigkeit der Losung und Optimalitat hat, da kein Zielkriterium definiert wind. Durch die Zusammenfassung der Teiiperiodenbedarfe zu einem Gesamtbedarf kann nicht einnnal eine Beschaftigungsglattung zwischen den Teilperioden durch den Kapazitatsabgleich erreicht werden. Ansonsten kann der Planer nur an jedem Standort einzein einen Abgleich durchfiihren. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass durch die Zusammenfassung auch die Zuordnung zum ursprunglichen Einzelbedarf und eine priorisierte Einplanung von Bedarfen nach einem Kundenwert nicht mehr moglich ist.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 22 votes