Download Hydrogeologische Untersuchungsmethoden von Altlasten by Winfried Entenmann PDF

By Winfried Entenmann

Bei Deponien, die im Verdacht stehen, das Grundwasser zu gefährden, müssen Gefährdungsabschätzungen durchgeführt werden. Sie sind entscheidend bei der Frage, ob eine Sanierung nötig ist. Die Gefährdungsabschätzung ist auch Grundlage für den Grundwasserbeweissicherungsplan, der zur dauerhaften Überwachung der Altlast aufgestellt wird. Langjährige praktische Arbeiten bei der Gefährdungsabschätzung, Beweissicherung und bei sanierungsbegleitenden Untersuchungen zeigen, daß die Methoden der klassischen Hydrogeologie, die für Untersuchungen zur Grundwassererschließung entwickelt wurden, für den Grundwasserschutz nicht ausreichend sind. Dieses Buch stellt deshalb Methoden der Erkundung, Auswertung und Bewertung hydrogeologischer Methoden vor, die im Zuge der Arbeiten an Altlasten und Deponien entwickelt wurden.

Show description

Read Online or Download Hydrogeologische Untersuchungsmethoden von Altlasten PDF

Similar german_3 books

Grundzüge der Morphologie des Deutschen

This booklet is meant for all scholars of German reviews and gives the total variety of inflection and formation of phrases in German. It additionally covers the constitution of the small elements of speech and takes into consideration old advancements in addition to the formation of overseas phrases. The presentation is orientated rather at the new examine curricula and is separated into introductory and complex chapters.

Extra info for Hydrogeologische Untersuchungsmethoden von Altlasten

Sample text

15 zeigt. Insgesamt treten jedoch in der Bilanz häufiger effluente als influente Zustände auf. Das Grundwasser in der holozänen Torfschicht ist ebenfalls gespannt, hat aber außerhalb der Deponie überall geringere Dmckhöhen als das Grundwasser im Grundwasserleiter. Es herrschen somit hydraulische Gradienten von unten nach oben vor, die für einen zusätzlichen Schutz des Grundwassers im pleistozänen Grundwasserleiter sorgen. Aufgrund eines Zustromes von Deponiesickenvasser zur Torfschicht infolge des Gradienten zwischen der stellenweise über 2 m über Gelände befindlichen Sickenvasserlinie im Deponiekörper und der Dmckhöhe des Grundwassers in der Torfschicht ist auch die Dmcklinie des Grundwassers in der Torfschicht im Zentrum der Deponie angehoben.

Abb. 10 zeigt die verschiedenen Abschnitte der Deponie Vechta. 1 Geologischer Überblick Die vier untersuchten Deponien liegen regionalgeologisch gesehen auf der NWsaxonischen Scholle. Diese strukturgeologische Einheit ist gekennzeichnet durch mehrere tausend Meter mächtige, in einem Senkungstrog abgelagerte Sedimente des Mesozoikums und Känozoikums, zusammenfassend dargestellt bei KNETSCH (1963). Für die hydro geologischen Untersuchungen sind jedoch nur die obersten Schichten des Tertiärs und die quartären Ablagerungen bedeutsam.

Abb. 9. Das Sickerwasserfassungssystem der Erweiterungsfläche der Deponie Varel-Hohenberge. Die Schächte sind aus Kunststoff (PEHD) hergestellt. Im Hintergrund die Kläranlage zur Reinigung des Sickerwassers. In der Bildmitte der Deponierandwall aus lagenweise verdichtetem Klei mit aufliegender PEHD-Dichtungsbahn, rechts das dafÜberliegende Flächenfilter. 38 11 Fallbeispiele Abb. 10. Deponie Vechta: Blick von der nahezu vollständig beschickten I. Erweiterungsfläche auf die fertiggestellte 2. Erweiterungsfläche, die nach dem Stand der Technik mit Basisdichtung, PEHD-Dichtungsbahn und Flächendränage versehen ist.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 14 votes