Download Die Gründung von Facebook: The social network by Ben Mezrich PDF

By Ben Mezrich

Das Buch Die Gründung von fb lieferte die Vorlage für den erfolgreichen movie The social community, der gleich mehrfach bei den Golden Globes (u.a. Bester movie) abräumte und für acht Oscars nominiert ist.

Mark Zuckerberg und Eduardo Saverin sind beste Freunde. Sie studieren zusammen in Harvard, lieben Mathematik - und können überhaupt nicht beim anderen Geschlecht landen. Als sich Mark eines Nachts ins Rechnernetz der Uni hackt, um ein site zu programmieren, auf der guy über die Attraktivität sämtlicher Studentinnen abstimmen kann, bricht der Server zusammen und Mark entgeht nur knapp dem Rausschmiss aus Harvard. Doch dies ist der second, der das Leben der beiden vollkommen verändert: Die Idee für fb wird geboren und eine unglaubliche Erfolgsgeschichte nimmt ihren Lauf. Jedoch überlebt die Freundschaft von Eduardo und Mark den Aufstieg nicht, sie fällt dem Ernst der Erwachsenenwelt, dem Geld und ihren Anwälten zum Opfer.
So erfolgreich fb heute Menschen miteinander verbindet, so endgültig hat es die beiden Freunde auseinander gerissen.

Show description

Read or Download Die Gründung von Facebook: The social network PDF

Similar german_3 books

Grundzüge der Morphologie des Deutschen

This ebook is meant for all scholars of German reports and offers the total diversity of inflection and formation of phrases in German. It additionally covers the constitution of the small components of speech and takes into consideration historic advancements in addition to the formation of overseas phrases. The presentation is orientated relatively at the new learn curricula and is separated into introductory and complex chapters.

Extra resources for Die Gründung von Facebook: The social network

Sample text

Eine Gipfelkette aus Rührei ragte über Bergen aus Bratkartoffeln, gebuttertem Toast und frischem Obst auf: genug Kohlenhydrate, um einen Geländewagen anzutreiben – oder eben einen einsfünfundneunzig großen Ruderchampion. Tyler sah, wie Cameron sich auf die Eier stürzte, und wusste, dass sein Bruder genauso fertig war wie er selbst. Sie hatten während der letzten Wochen Volldampf gegeben, nicht nur auf dem Fluss, auch in den Seminaren, und das begannen sie nun zu spüren. Jeden Morgen um vier Uhr aufstehen, dann runter zum Fluss.

Seine Einsfünfundneunzig steckten in einem Stuhl mit davor montiertem Tischchen, einer Konstruktion, die fast so unbequem war wie ein Art-Deco-Sessel. Er hatte dieses Sitzmöbel gewordene Folterwerkzeug gewählt, eben weil es unbequem war; es war Montagmorgen, noch keine 58/239 sieben. Und nach dem Training, das er hinter sich hatte, bedurfte es außergewöhnlicher Maßnahmen, um bei Bewusstsein zu bleiben. Auf dem Tischchen vor ihm war ein dickes wirtschaftswissenschaftliches Lehrbuch aufgeschlagen, daneben stand eines der knallroten Tabletts aus der Pforzheimer-Mensa.

Für Typen wie Mark war die Uhrzeit nur ein Unterdrückungswerkzeug des Establishments, genau wie die alphabetische Reihenfolge. Die großen Erfinder und Hacker waren nicht den gleichen zeitlichen Beschränkungen unterworfen wie normale Menschen. 02:08 Uhr: Beim Mather ist es wie beim Leverett, nur dass das Verzeichnis nach Jahrgängen unterteilt ist. Keine Freshmen im Facebook ... wie armselig. Und so ging es weiter bis tief in die Nacht. Um vier Uhr schien er die Grenze erreicht zu haben – nachdem er Tausende von Fotos aus den Datenbanken der Wohnheime gesaugt hatte.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 23 votes