Download Außenhandel: Grundlagen globaler und innergemeinschaftlicher by Clemens Büter PDF

By Clemens Büter

Der Band bietet eine strukturierte Einführung in die allgemeinen Zusammenhänge und alle kaufmännischen Tätigkeitsbereiche des Außenhandels. Sowohl der Ordnungsrahmen für die Handelsbeziehungen zwischen den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union als auch im Handel mit Drittstaaten wird erläutert. Darauf aufbauend werden die Erscheinungsformen des Außenhandels sowie das Außenhandelsmarketing behandelt. Die 2., überarbeitete Auflage enthält zu jedem Kapitel Fragen und Übungsaufgaben, die der Vertiefung des Lehrstoffs dienen.

Show description

Read or Download Außenhandel: Grundlagen globaler und innergemeinschaftlicher Handelsbeziehungen PDF

Similar german_3 books

Grundzüge der Morphologie des Deutschen

This e-book is meant for all scholars of German reviews and offers the whole variety of inflection and formation of phrases in German. It additionally covers the constitution of the small components of speech and takes into consideration historic advancements in addition to the formation of overseas phrases. The presentation is orientated relatively at the new learn curricula and is separated into introductory and complicated chapters.

Additional info for Außenhandel: Grundlagen globaler und innergemeinschaftlicher Handelsbeziehungen

Example text

Es besteht im Wesentlichen in der Regelung der nationalen Zuständigkeiten bei der Zollabwicklung. Die von den Mitgliedsländern der Europäischen Union an den Außengrenzen erhobenen Zollabgaben, fließen dem EU-Haushalt zu. Zu den wichtigsten Rechtsquellen für die Erhebung von Zöllen gehören: − Der Zollkodex (ZK) der Europäischen Gemeinschaft, welcher das europäische Zollrecht für den Warenverkehr mit Drittstaaten vereinheitlicht und systematisiert. − Die Zollkodexdurchführungsverordnung (ZK-DVO), welche auf der Grundlage des Zollkodex erlassen wurde und das europäische Zollrecht für den Warenverkehr mit Drittstaaten ergänzt.

Dieses basiert auf Einzahlungen der Mitgliedsländer. Für die Einzahlungsverpflichtungen der Mitgliedsländer werden Quoten festgelegt, die sich an der Wirtschaftskraft der Mitgliedsländer orientieren. Das Fondsvermögen ist durch Sonderziehungsrechte (SZR) (Special Drawing Rights - SDR) bewertet, auf deren Grundlage unter bestimmten Bedingungen Mitgliedsländer mit Zahlungsbilanzschwierigkeiten Kredite erhalten können. Die Aufgaben des Internationalen Währungsfonds werden durch die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (International Bank for Reconstruction and Development), die so genannte Weltbank, unterstützt und ergänzt.

Wechselkursentwicklung des Euro zum US-$ in Mengennotierung Quelle: Europäische Zentralbank Häufig wird davon ausgegangen, dass Handelsbeziehungen innerhalb des Eurowährungsraums völlig frei von Wechselkurseinflüssen sind. Bei dieser Betrachtung wird jedoch übersehen, dass Wechselkursschwankungen, beispielsweise des Euro gegenüber dem US-$, nach wie vor noch die preisliche Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in ihren Handelsbeziehungen im Eurowährungsraum beeinflussen. Beispielsweise führt eine Abwertung des US-$ gegenüber dem Euro dazu, dass die preisliche Wettbewerbsfähigkeit deutscher Produkte auf dem französischen Markt im Vergleich zu US-amerikanischen Anbietern sinkt.

Download PDF sample

Rated 4.59 of 5 – based on 10 votes